Karottenböden

5 von 3 Bewertungen
karottenböden
Als Favorit speichern
Rezept drucken

Einleitung

Fluffig, saftig, weich & super würzige Karottenböden.. allein diese Adjektive zusammen sind schon schwierig widerstehen, oder? Diese Karottenböden sind etwas anders als klassischer, schwer & mächtiger Karottenkuchen! Sie sind unglaublich weich und daher nicht besonders gut geeignet für Mehretagentorten oder 3D Projekte. Meiner Meinung nach eignet sich dieses Rezept PERFEKT für Kindergeburtstage da es keine Füllung braucht und unglaublich saftig und lecker zu sein. Einmal mit etwas Frischkäse einstreichen und fertig ist der schnelle Sonntagskuchen! Yummi.

Zeiten

Vorbereitung
20 mins
Backzeit
20 mins
Gesamt
15 mins

Zutaten

  • 150 g Eigelb
  • 100 g Zucker
  • 225 g Eiweiß
  • 240 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 450 g Karotten fein gerieben
  • 1 TL Backpulver
  • 110 g Mehl
  • 375 g Nussgrieß
  • 1 TL Zimt

Equipment

  • 4 Kant Reibe
  • Küchenmaschine / Handrührgerät
  • Waage

Zubereitung

  • Backofen auf 170°C Umluft vorheizen. 26cm Springform mit Backpapier auslegen.
  • Eiweiß, Zucker und Salz aufschlagen bis steife, stabile Spitzen stehen bleiben.
  • Eigelb mit Zucker aufschlagen.
  • Mehl, Backpulver, Grieß & Gewürz miteinanders vermengen und danach direkt die fein geriebenen Karotten kurz unterarbeiten.
  • Karottenmischung zu den aufgeschlagenen EiGELBEN dazu geben und alles gründlich miteinanders verarbeiten.
  • 1/3 des Eiweiß unter die Karottenmasse heben (hierbei muss nicht soooviel vorsicht sein, dieser Schritt ist nur zum angleichen und auflockern der schweren Masse!), dann die restlichen 2/3 des Eiweiß mit LIEBE und GEFÜHL unterheben bis alles mit einander vermengt ist und es eine luftig, leichte Konsistenz erreicht ist. Die Masse direkt in Form füllen und SOFORT in den vorgeheizten Ofen geben.
  • Backzeit : ca. 30 – 40 Minuten. Stäbchenprobe!
  • Nach dem backen komplett auskühlen lassen bevor weiter gearbeitet wird. Am besten auf einem Gitter kühlen lassen

Es gibt 2 Kommentare zu diesem Rezept:

  1. Hab das Rezept schon als Riesenkarotte für einen Geburtstag gebacken. Super und lecker. Alle waren begeistert 🙂

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Backpost

Trage Dich jetzt in meinen kostenlosen Newsletter ein und Du erhältst monatliche Updates zu neuen Rezepten und Angeboten
kuchenfee lisa backen
clock