Plunderteig

4.58 von 7 Bewertungen
Als Favorit speichern
Rezept Drucken

Einleitung

Klassischer Plunderteig ist etwas Zeitaufwändig und braucht Mühe & Gefühl, jedoch wird dieses durch den fantastischen Geschmack und die blättrige konsistenz wieder gut gemacht.
Butter Zucker Liebe bestellen
Du wirst zu Amazon weitergeleitet

Rezeptvideo

Abonniere mich auf Youtube

Zeiten

  • Vorbereitung
    20 Minuten
  • Zubereitung
    45 Minuten
  • Gesamt
    1 Stunde

Zutaten

Teig

  • 350 g Butter
  • 500 g Mehl gekühlt
  • 2 Eier kalt
  • 35 g Puderzucker
  • 5 g Salz
  • 3/4 Würfel Hefe
  • 200 ml Milch kalt

Equipment

Zubereitung

Butterplatte

  • Markiere dir auf einem Stück Backpapier ein Rechteck mit den Maßen 25cmx20cm. Drehe das Backpapier danach bitte um, sodass die Tinte auf der anderen Seite ist und nicht in Kontakt mit der Butter kommt. Schneide nur deine Butter in Stücke und lege diese in dein markiertes Rechteck. Die Butter darf weder zu fest noch zu weich sein (zu fest lässt sich nicht formen und zu weich ist eine absolute Matscherei :( ! ).
    Sandwiche deine Butter als nächstes zwischen ein weiteres Stück Backpapier & forme sie mit einem Nudelholz in deine Markierung. Lege deine Butter als nächstes in den Kühlschrank für mind.2h damit sie wieder fest wird.
  • Löse deine Hefe am besten in deiner kalten Milch und gib die Hefemischung dann mit dem Rest der Zutaten in eine Küchenmaschine, um sie in einigen Minuten zu einem Teig kneten zu lassen. Der Teig darf leicht kleben! Sobald dein Teig für 5 Minuten verarbeitet wurde ziehst du ihn in einen kleinen Ball zusammen & legst ihn leicht eingemehlt zurück in die Schüssel - die Schüssel mit dem Teig stellt du dann für mind. 30 Minuten in den Kühlschrank damit sich alles wieder entspannend kann.
  • Nach mind. 30 Minuten holst du deinen Teig aus dem Kühlschrank und rollst ihn auf einer bemehlten Arbeitsfläche aus bis deine Butterplatte großzügig darauf passt! Deine Butterplatte solltest du zeitgleich mit deinem Teig aus der Kühlung holen. Schlage nun deine Butterplatte mit deinem Teig ein und drücke die Nähte ordentlich und gründlich zusammen. Bevor du aber alles zusammen drückst solltest du darauf achten das du fast kein Mehlzwischen Butterplatte und Teig hast! Falls das der Fall ist nimmst du dir am besten einen Backpinsel zur Hand und staubst deinen Teig etwas ab :)
  • Rolle nun deine eingeschlagene Butterplatte nach Bedarf mit etwas Mehl rechteckig aus bis du ca. 1cm dicke erreichst. Falte den Teig jetzt wie einen Brief um ihm eine einfache Tour zu geben. Auch bei diesem Schritt ist es wieder wichtig kein Mehl zwischen den Lagen zu haben! Bitte vorher also gründlich abstauben. Nach dem falten drehst du deinen Teig um 90°um rollst ihn erneut auf 1cm dicke um danach erneut einen Brief zu falten. Nach den beiden einfachen Touren packst du deinen Teig ordentlich in dein fettiges Backpapier und stellst ihn für 30 Minuten kalt.
  • Nach den 30 Minuten kannst du erneut eine einfache Tour geben (Achte darauf das du deinen Teig wieder um 90° gedreht hast bevor du mit dem rollen anfängst) und ihn dann in die gewünschte Dicke rollen um damit leckere Teilchen herzustellen. Klassische Teilchen haben eine Dicke von 2- 4 mm.
  • Es ist wichtig das alle Zutaten für den Hefeteig kalt sind und der Teig während der gesamten Verarbeitung kalt bleibt. Es ist zu vermeiden das der Teig schon während der Verarbeitung aufgeht. Die Garzeit ist erst bei fertig gestellten Teilchen erwünscht.

Hinweise

  • Plunderteig kann auch vorher hergestellt werden & bis zur Weiterverarbeitung einige Tage im Eisfach gelagert werden. Zur Verarbeitung sollte der Teig dann einige Stunden im Kühlschrank aufgetaut werden.
  • Der Teig ist zur kompletten Verarbeitungszeit KALT zuhalten. Sobald der Teig zu warm wird ist er leider zu weich zum verarbeiten -absolute Sauerrei! Außerdem geht dann die Hefe auf obwohl er noch unerwünscht ist.
  • Die Garzeit ist erst erwünscht wenn der Plunderteig aufgearbeitet ist und die Teilchen fertig gefüllt sind. Sobald also alles in fertigen Teilchen portioniert ist sollte alles für einige Minuten (meistens um die20Minuten) stehen lassen sodass die Hefe die Teilchen schön lockern kann und alles fluffig wird.

Kuchenfee Lisa

Hey, mein Name ist Lisa. Ich bin gelernte Konditorin aus Deutschland. Es bereitet mir einfach Spaß, meine Lieblingsrezepte mit der Welt zu teilen.
Mehr über Lisa

Backschule

Das Thema Backen liegt dir am Herzen und du möchtest deine Fähigkeiten erweitern? Dann schau doch mal bei meiner digitalen Backstube vorbei. Dort findest du spannende Kurse zum Thema, um dein Können aufs nächste Level zu bringen!
Zur Backstube

Mehr Content

Du möchtest immer auf dem neusten Stand bleiben und keinen Content mehr verpassen? Dann folge mir gerne auf Instagram und co. <3

Butter, Zucker, Liebe

Auf über 170 Seiten findest du 40 Backrezepte, die zum Träumen anregen. Von klassischem Gebäck über kreative Torten bis hin zu raffinierten Rezepten, die du so noch nicht gesehen hast, ist alles dabei, was das Hobbybäcker-Herz begehrt. Neben Basisrezepten für Tortenböden & Co. gibt es detaillierte Anleitungen für aufwändigere Kreationen.
Butter Zucker Liebe bestellen
Du wirst zu Amazon weitergeleitet

Kennst du schon?

  • Tortenkonfigurator & -rechner

    Konfiguriere deine eigenen Torten

    Exklusiv

    Du möchtest eine Mehrstöckige Torte herstellen und möchtest die entsprechende Rezeptmenge dafür ausrechnen?

    Zum Rechner
  • Kommentare

    14 Kommentare

    • Hallo liebe Lisa,

      ich muss jetzt einfach auch Mal schreiben. Ich habe das Rezept mit Urdinkelmehl 630 gemacht und es klappt. Es ist natürlich viel mühsamer: Die Kühlphasen sind erheblich länger und der Teig ist immer etwas weicher, aber es klappt und schmeckt und die Blätterung ist auch perfekt zu sehen.
      Herrlich.

      • A
        Kuchenfee Lisa

        Wow, das ist ja ein toller und super hilfreicher kommentar! Danke Andrea 🙂

    • Hallo!
      Wie viel Butter kommt den in den Teig – und wie viel verwendest du für die Butter-Platte?

      Liebe Grüße!

    • Karin Beckmann

      Ich habe noch nie Plunderteig selber gemacht 😔. Nach deiner Anleitung muss ich es doch jetzt endlich mal probieren 🤩.

    • Karin Beckmann

      Hallo, liebe Lisa.
      Ich habe noch nie Plunderteig selber gemacht😔.Nach deinem Rezept werde ich es jetzt mal ausprobieren 😏.
      Ganz liebe Grüße, Karin

    • Karin Beckmann

      Hallo, liebe Lisa.
      Ich habe noch nie Blätterteig selber gemacht, werde mich jetzt doch endlich mal rantrauen 😏.
      Wir lieben nämlich diese leckeren Teilchen 🤗.
      Liebe Grüße, Karin 🥰

    • Und kann man anstatt Salz einfach salzige Butter nehmen?

    • Für wieviel Plunderteilchen reicht eine Portion?

    • Hallo Lisa
      Kann man auch Trockenhefe nehmen

    • Hi Lisa,

      welches Mehl empfiehlst du für optimalen outcome ?

      • A
        Kuchenfee Lisa

        Hi Mia, ich benutzte wenn nicht anders notiert, immer 405er 😉 !

    • Nelegante_Welt

      Ich habe das Rezept schon so oft für Plunder gemacht und es klappt immer. Meine Gäste fragen dann, ob ich beim Bäcker was geholt habe. 😉 Ist zwar ein bisschen Arbeit, aber lohnt sich definitiv!

    • A
      Kuchenfee Lisa

      Es wurde auch Zeit das dieses Rezept aktualisiert auf die Website kommt :)!

    Hinterlassen Sie Ihren Kommentar

    I am a heading