kuchenfee lisa backen

Charlotte Royal

Charlotte Royal

Kuchenfee Lisa
Eine klassische Charlotte Royal mit leckeren, frischen Himbeeren und fluffigem, zartem Biskuit.
4.72 von 7 Bewertungen
Rezept drucken Pin Recipe
Zubereitungszeit 10 Min.
Backzeit 5 Min.
Arbeitszeit 3 Stdn.
Gericht Kuchen, Torten
Land & Region Deutsch, French, German, International
Portionen 10 Portionen

Utensilien

Zutaten
 

Biskuit

  • 3 Eier
  • 3 Eigelb
  • 120 g Zucker
  • Prise Salz
  • 100 g Mehl
  • 15 g Speisestärke (oder Vanillepuddingpulver)

Mürbeteig

  • 40 g Zucker
  • 80 g Butter (weich)
  • 120 g Mehl
  • Prise Salz (Zitronenabrieb oder Vanillemark, optional)

Himbeermousse

  • 1 Eiweiß
  • 2 EL Zucker
  • 250 ml Sahne
  • 1 Handvoll Himbeeren (Frisch oder TK)
  • 2 Pkc Sahnesteig

Sahnecreme

  • 250 ml Sahne
  • 2 EL Zucker
  • 1 Pkc Sahnesteif

Ausserdem

  • 2-3 EL Marmelade, rot
  • 100 ml Sahne
  • 10 Himbeeren
  • Pistazien (gemahlen)

Zubereitung
 

Biskuit

  • Ofen auf 190°C Umluft vorheizen. Blech mit Backpapier auslegen.
  • Eier, Eigelb, Zucker & Salz 10 Minuten aufschlagen.
  • Trocknene Zutaten mischen und auf den Eierschaum sieben, mit Liebe unterheben.
  • Die Masse gleichmäßig auf das Blech verstreichen und etwa 5 Minuten hellbraun backen, danach vom Blech nehmen und mit einem Geschirrtuch abdecken und komplett auskühlen lassen.
  • Den Biskuit stürzen & das Backpapier entfernen & die Marmelade darauf verstreichen.
  • Entweder von der langen Seite her bis zur Hälfte aufrollen, schneiden & die zweite Hälfte aufrollen sodass man 2 dünne Rollen hat für kleine Schnecken, oder von der kurzen Seite aufrollen für große Schnecken. Die Rollen für mindestens 1 Stunde im Kühlschrank lagern, davor mit dem verwendeten Backpapier einrollen.

Mürbeteig

  • Ofen auf 190°C Umluft vorheizen.
  • Die Zutaten zu einem Teig verkneten und auf einem Backpapier ausrollen. Nach Bedarf mit etwas Mehl aushelfen damit nichts am Nudelholz kleben bleibt.
  • Die Schüssel nehmen und auf den Ausgerollten Teig drücken um ihn auszustechen. Den ausgestochenen Teig mit einer Gabel großzügig einstechen. (Meine Schüssel hatte einen Durchmesser von 22cm).
  • Den Mürbeteigboden etwa 8-12 Minuten backen, sodass er goldig braun ist, danach aus dem Ofen nehmen und noch heiss erneut mit der Schüssel ausstechen, danach komplett auskühlen lassen.

Zusammensetzten

  • Schüssel mit Frischhaltefolie auslegen. Biskuitrollen mit einem feingezahnten Messer in 1cm starke Schnecken schneiden. Die Schnecken in der Schüssel eng an einander legen bis zur Schüsselkante.
  • Himbeeren halbieren oder leicht mit einer Gabel zerdrücken.
  • Eiweiß mit Zucker steif schlagen. Sahne mit Sahnesteif aufschlagen. Sahne & Eiweiß vermengen und Himbeeren unterheben, nach Wunsch auch nochmal 2-3 EL Marmelade einrühren.
  • Die Creme in die Form geben und mit den restlichen Schnecken gleichmäßig bedecken.
  • Sahne mit Zucker & Sahnesteif steif schlagen, auf die Schnecken geben, mit dem Mürbeteig abdecken. Die Charlotte mindestens 3 Stunden, am besten über Nacht abgedeckt/leicht beschwert kühlen.

Garnitur

  • Eine Servierplatte auf die Torte stürzen und die Torte dann richtig rum stürzen. Schüssel & Folie entfernen. Sahne steif schlagen und mit einem Spritzbeutel auf die Torte spritzen. Mit Himbeeren & Pistazien ausgarnieren.

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Angaben sind ohne Gewähr von Richtigkeit da diese automatisch berechnet werden.

Nachbacken und gewinnen!

Poste dein Foto von diesem Rezept auf Instagram und gewinne einen 5€ Gutschein. Einfach den #kuchenfeelisa benutzen und mich auf dem Bild markieren.
abonnierentortentopper teaserbackshop teaserfondant online kurs teaser

6 comments on “Charlotte Royal”

  1. Hallo, liebe Lisa. Die Charlotte royal sieht so lecker aus. Die werde ich bei der nächsten Gelegenheit mit Sicherheit nachmachen ????. Liebe Grüße, Karin.

  2. Liebes, die sieht so so lecker aus. Ich esse sie sehr gerne, habe sie aber noch nie selber gemacht. Durch deine tolle Anleitung muss ich mich da echt mal dran wagen.
    Vielen Dank

  3. Hast Du keine Probleme damit, Eischnee zu benutzen ohne ihn zu erhitzen? In der Gastronomie hätte ich damit ein Hygieneproblem!

    1. Ich benutzte regelmäßig pasteurisiertes Ei wenn ich Hochzeitstorten mache. Bei kleinen Projekten wie hier reicht aber auch normales, frisches Eiweiß. Gerade Eiweiß ist, wenn es super frisch ist nahezu unbedenklich im Verzehr! Wer sich wohler damit fühlt kann es natürlich erhitzen oder direkt pasteurisiertes kaufen 🙂

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zahlung & Versand

PayPal
Banküberweisung
Kreditkarte
Kauf auf Rechnung
ppp

Backpost

Trage Dich jetzt in meinen kostenlosen Newsletter ein und Du erhältst monatliche Updates zu neuen Rezepten und Angeboten
kuchenfee lisa backen
crosschevron-left