Pfirsich Maracuja Pralinen

4 von 4 Bewertungen
Als Favorit speichern
Rezept drucken

Einleitung

Es geht doch nichts über zarte, cremige Pfirsich Maracuja Pralinen die mich immer total an Solero Eis erinnern!

Zeiten

Vorbereitung
10 mins
Backzeit
10 hrs
Gesamt
11 hrs

Zutaten

  • 330 g Kuvertüre weiss
  • 120 g Sahne
  • 30 g Pfirsich Maracuja Paste
  • 1 EL Glucose Sirup

Ausserdem

  • 60 Hohlkörper Weiss
  • 500 g Kuvertüre Weiss
  • Fettlösliche Lebensmittelfarbe Orange

Equipment

Zubereitung

  • Sahne mit Glucosesirup zum kochen bringen, dann über die Kuvertüre geben und 3 Minuten stehen lassen bevor alles kräftig und gründlich verührt wird. Zum Schluss die Paste einrühren bevor alles auf Raumtemperatur abgekühlt gelassen wird.
  • Die Ganache sobald sie auf Raumtemperatur in die Hohlkörper füllen und über Nacht stehen lassen.
  • Kuvertüre temperieren und mit Hilf eines Spritzbeutel Deckel auf die Hohlkörper spritzen. Die Deckel komplett fest werden lassen, dann die Kugeln vorsichtig in eine Schüssel geben.
  • Etwas von der temperierten Kuvertüre in den Handflächen geben und die Kugeln darin wenden und trüffel. Alle Pralinen nach dem überziehen auf ein Backpapier setzten, getrennt von einander (!) und fest werden lassen.
  • Die restliche Kuvertüre mit der Fettlöslichen Farbe einfärben und die Kugeln erneut trüffeln.
  • Ist die zweite, farbige Schicht angezogen, mit etwas neutraler Kuvertüre fäden über die Pralinen ziehen.

Es gibt 11 Kommentare zu diesem Rezept:

  1. Die sehen sehr, sehr lecker aus. Das Rezept ist gespeichert zum Nachmachen.
    Liebe Grüße, Karin 🥰

  2. Hallo,

    Ich habe sie heute und gestern gemacht.
    Sehr einfach aber ich persönlich finde sie Grenzwertig was die süße angeht. Kann man da irgendwas tun, dass es nicht ganz so süß wird?!?

  3. Hallo Lisa,
    ganz großes Lob und deine tollen Videos. Ich bin immer wieder begeistert.

    Aber sorry, ich denke ich habe es trotz Anleitungsvideo mit dem Temperieren der Schokolade immer noch nicht ganz verstanden. Weiße Schoki wird bei 38-40° geschmolzen, dann abkühlen lassen auf 26-27°. Soweit ok, aber dressierst du auch die Deckel bei 26-27°auf, ist das nicht zu kalt zum aufspritzen? Ganz lieben Dank für deine Antwort.

    1. Hi evelin,
      danke für deinen lieben Kommentar!
      Du musst beim temperieren zuerst von "heiss"/40-45°C runter auf 25-27°C und dann wieder leicht rauf auf etwa 29-30°C 🙂

  4. Hallo, liebe Lisa. Ich habe die Pralinen ( aber in Ostereier Form ) gemacht. Super lecker...kann ich nur jeden empfehlen, diese nachzumachen 😊. Ganz liebe Grüße, Karin 🥰

  5. Die Pralinen sehen so lecker aus. Die muss ich unbedingt auf meine to doo Liste setzten. Vielen lieben Dank für dein Rezept.

    1. du kannst es versuchen, aber das ergebnis wird nicht das gleiche 🙁 Normale lebensmittelfarbe ist leider nicht schokoladen-geeignet :/

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Backpost

Trage Dich jetzt in meinen kostenlosen Newsletter ein und Du erhältst monatliche Updates zu neuen Rezepten und Angeboten
kuchenfee lisa backen
clock