Mozart Torte

4.81 von 21 Bewertungen
mozart torte
Als Favorit speichern
Rezept drucken

Einleitung

Eine ganz raffinierte und super eindrucksvolle Torte mit vielen tollen Komponente!

Zeiten

Vorbereitung
5 mins
Backzeit
35 mins
Gesamt
1 hr

Zutaten

Schokobiskuit

  • 6 Eier größe M, Raumtemperatur
  • 150 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Pkc. Vanillezucker Optional
  • 170 g Mehl
  • 15 g Speisestärke
  • 3 EL Backkakaopulver
  • 2 TL Backpulver

Schokosahne

  • 200 g Zartbitter Schokolade
  • 500 g Sahne
  • 3 Pkc Sahnesteif

Nougatsahne

  • 100 g Nougat
  • 250 g Sahne
  • 2 Pkc. Sahnesteif

Pistaziensahne

  • 100 g Pisatzien gemahlen, ungesalzen
  • 200 g Sahne
  • 1 EL Zucker
  • 2 Pkc Sahnesteif

Läuterzucker

  • 100 g Wasser
  • 100 g Zucker

Außerdem

  • 200 g Marzipanrohmasse
  • Mozartkugeln als Dekor
  • 1 EL gemahlene Pistazien

Equipment

Zubereitung

  • Schokobiskuit, Zartbittersahne, Nougatsahne und Läuterzucker am besten am Tag zuvor herstellen und über Nacht im Kühlschrank lagern.

Schokobiskuit

  • Eier trennen. Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze / 165°C Umluft vorheizen. Form mit Backpapier vorbereiten.
  • Eiweiß mit einer großzügigen Prise Salz aufschlagen, nach zwei Minuten 3/4 des Zuckers einrieseln lassen. Eiweiß aufschlagen, bis steife Spitzen entstehen.
  • Mehl, Backpulver, Speisestärke und Backkakaopulver gründlich durchsieben und beiseite stellen.
  • Eigelb mit dem restlichen Zucker einige Minuten aufschlagen, bis sich das Volumen verdoppelt hat und  die Farbe deutlich heller ist.
  • Eischnee unter das Eigelb heben, dann ganz gefühlvoll und mit viel Liebe und Geduld die trockenen Zutaten unterheben.
  • Die Masse sofort in die Form geben und sofort in den Backofen schieben. Mittlere Schiene. Backzeit beträgt ca. 25 – 30Minuten. Danach auf den Kopf drehen und 100% auskühlen lassen.

Zartbittersahne & Nougatsahne

  • Nougat und Schokolade grob hacken und in separate Schüsseln geben. Die jeweilige entsprechende Sahne aufkochen und darüber geben. Einige Minuten stehen lassen und danach kräftig verrühren. 
  • Abkühlen lassen, abdecken. Über Nacht im Kühlschrank lagern. Wichtig!

Läuterzucker

  • Zucker und Wasser für 2 Minuten sprudelnd aufkochen, bis sich der Zucker gelöst hat. Abkühlen lassen.

Pistaziensahne

  • Pistazien schälen, falls notwendig. Hacken oder mahlen, abhängig davon, welche Textur bevorzugt wird. Etwa einen Esslöffel für den Dekor reservieren.
  • Sahne steif schlagen. Zucker dabei einrieseln lassen. Zum Schluss das Sahnesteif einschlagen.
  • Etwa ein Viertel der Sahne in einen Spritzbeutel geben und kalt stellen.
  • Die Pistazien zur restlichen Sahne geben und unterheben.

Marzipaneinlage

  • Marzipan gleichmäßig verkneten.
  • Die Arbeitsplatte mit etwas Puderzucker oder Speisestärke bestäuben und das Marzipan ausrollen, bis es die Größe der Springform erreicht hat. Diese zum Ausstechen benutzen und den Marzipankreis bereithalten.

Zusammensetzen

  • Den Schokobiskuit aus der Form lösen und 2 mal quer durchschneiden, um 3 Böden zu erhalten.
  • Die Springform wieder um den untersten Boden legen und diesen mit etwas Läuterzucker tränken.
  • Die Schokosahne mit dem Sahnesteif aufschlagen. Auch die Nougatsahne kann zu diesem Zeitpunkt mit dem Sahnesteif aufgeschlagen werden.
  • Etwa ein Drittel der Schokosahne auf dem Boden verteilen und mit dem zweiten Boden abdecken.
  • Den Boden tränken und die Nougatsahne darauf verteilen. Darauf die Marzipaneinlage geben und mit der Pistaziensahne toppen.
  • Den letzten Boden auflegen, erneut tränken und mit etwa einem Drittel der Schokosahne bestreichen.
  • Torte für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank geben. Währenddessen die restliche Schokosahne kaltstellen.
  • Die Springform lösen und die Torte mit der restlichen Schokosahne am Rand einstreichen.
  • Am besten wird die Torte in 12 – 16 Stücke eingeteilt und mit entsprechender Anzahl an Sahnerosetten und Mozartkugeln ausgarniert.

Es gibt 6 Kommentare zu diesem Rezept:

  1. Habe diese Torte schon drei Mal gemacht! Jedesmal waren die Leute begeistert! Ja, sie ist aufwendig und nimmt viel Zeit in Anspruch aber es lohnt sich definiv!

  2. Diese Torte hatte ich mal meinem Papa zum Geburtstag gebacken. Wir haben die Torte alle geliebt <3

  3. Pistazien, Schokolade und Nougatsahne, alles einfach nur wow...... Lecker lecker lecker

  4. Hallo, liebe Lisa.
    Ich habe eben beschlossen, die Mozart Torte Weihnachten zu machen. Jedes mal läuft mir das Wasser im Mund zusammen, wenn ich das Video sehe ????.
    Ganz liebe Grüße, Karin ????

  5. Ich habe die Mozart Torte Weihnachten ????gemacht. Die ist einfach himmlisch. Unser Sohn konnte nicht nicht beherrschen, 2 Stücke hatte er davon verdrückt ????. Du hast wirklich nicht zu viel versprochen. Die Torte werde ich bestimmt nochmal backen. Ganz lieben Dank für das tolle Rezept ????.

  6. Hallo möchte gerne die Torte backen.
    Wie groß wird die Torte mit dem Rezept und um welche Springform groß es sich handelt?
    Glaub Flo

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Backpost

Trage Dich jetzt in meinen kostenlosen Newsletter ein und Du erhältst monatliche Updates zu neuen Rezepten und Angeboten
kuchenfee lisa backen
clock