Klassische, Rheinländische Mutzenmandeln

4.59 von 17 Bewertungen
mutzenmandel rezept
Als Favorit speichern
Rezept drucken

Einleitung

So habe ich die in meiner Ausbildung in Köln kennen gelernt und esse sie bis heute super gerne!

Zeiten

Vorbereitung
5 mins
Backzeit
30 mins
Gesamt
1 hr

Zutaten

  • 150 g Puderzucker
  • 200 g Marizpanrohmasse gerieben
  • 20 g Rum
  • 20 g Milch
  • 3 Eier
  • 3 Eigelb
  • 80 g Butter flüssig
  • 1 prise Salz großzügig
  • 1 Pkc. Vanillinzucker
  • 450 g Mehl
  • 5 g Backpulver

Equipment

  • Topf
  • Thermometer
  • Nudelholz
  • Waage
  • Küchenmaschine

Zubereitung

  • Puderzucker, Marzipanrohmasse und Rum zu einer cremigen Massen verarbeiten. Dieser Schritt baucht oft etwas Mühe und Zeit!
  • Eier & Eigelb nach einander dazu geben. Milch dazu geben. Butter dazu geben.
  • Mehl & Backpulver dazu geben, kurz einarbeiten bis eine sehr feste Masse entsteht.
  • Die Masse abgedeckt mindestens 60 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.
  • Das Fettbackgerät auf 175°C vorheizen.
  • Die Masse auf eine großzügig bemehlte Arbeitsfläche geben und auf etwa 8mm rollen. Mit dem Ausstecher ausstechen und überkopf ausschlagen.
  • Die Mutzenmandeln vorsichtig ins vorgeheizte Öl rutschen lassen und einige Minuten ausbacken bis sie goldig braun sind.
  • Nach Wunsch mit Puderzucker bestauben.

Es gibt 6 Kommentare zu diesem Rezept:

  1. Mutzen kennen, glaube ich, nur die Rheinländer. Sehr lecker und empfehlenswert!
    Viele Grüße kleinDinsche/Nadine

  2. Sind die weich oder sowie Kekse? Aber würde ich so oder so gerne ausprobieren

  3. Mein Mann mußte mir erst erklären was Mutzen sind, als wir in Köln waren. Bei uns in Hamburg heißen Schmalzkuchen. Hab das Rezept schon ausprobiert. Mega lecker

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Backpost

Trage Dich jetzt in meinen kostenlosen Newsletter ein und Du erhältst monatliche Updates zu neuen Rezepten und Angeboten
kuchenfee lisa backen
clock