Rhababer Tarte

5 von 4 Bewertungen
rhababer tarte
Als Favorit speichern
Rezept drucken

Einleitung

Eine Tarte die Eindruck macht! Die zarten Rhababer Streifen zu flechten gibt einen richtigen WOW Effekt.

Zeiten

Vorbereitung
5 mins
Backzeit
20 mins
Gesamt
45 mins

Zutaten

Mürbeteig

  • 50 g Zucker
  • 100 g Butter
  • 150 g Mehl
  • 1 prise Salz

Marzipanboden

  • 90 g Marzipan Rohmasse geraspelt
  • 1 Ei
  • 1 prise Salz
  • 25 g Butter weich
  • 20 g Mehl
  • 1 TL Speisestärke
  • 1 Msp. Backpulver

Kompott

  • 350 g Rhababer
  • 150 g Erdbeeren
  • 160 g Gelierzucker 3:1

Weiße Ganache

  • 180 g Sahne eiskalt
  • 50 g Kurvertüre weiss
  • 2 Pkc. Sahnesteif

Läuterzucker

  • 250 g Zucker
  • 250 g Wasser

Außerdem

  • Rhababer für das Gitter bei mir waren es zwei mitteldicke Stangen
  • Extra Erbeeren für den Dekor
  • gehackte Pistazien
  • Sprühgelatine

Equipment

Zubereitung

Mürbeteig

  • Alle Zutaten zu einem Teig verkneten und in Folie gewickelt mindestens eine Stunde im Kühlschrank lagern.
  • Den gekühlten Teig KURZ nochmal verkneten und mit etwas Mehl ausrollen.
  • In die Form legen, andrücken und Überschuss abschneiden.
  • Im vorgeheizten Ofen bei 190°C Umluft für ca. 8-12 Minuten backen, bis der Boden goldig braun ist.

Marzipanboden

  • Marzipan mit weicher Butter, Salz & Ei mit etwas geduld vermengen bis eine dicke Paste entsteht.
  • Die Masse mit einem Schneebesen für ca. 10 Minuten aufschlagen.
  • Die restlichen Zutaten verrühren und kurz unter die Masse rühren.
  • Auf ein Backpapier kreisförmig aufstreichenund bei 180°C ca. 12 – 15 Minuten backen.
  • Auf dem Backpapier auskühlen lassen.

Kompott

  • Zutaten grob würfeln & mit dem Gelierzucker sowie einem Schluck Wasser für ein paar Minuten stark aufkochen.
  • Das Kompott in die gebackene Tart geben. Mit dem Marzipanboden toppen und 100% auskühlen lassen.

Weiße Ganache

  • Sahne zum kochen bringen und über die gehackte Kuvertüre geben.
  • Gründlich rühren und abgedeckt über Nacht im Kühlschrank lagern.

Dekor + Läuterzucker

  • Rhababer mit einem Sparschäler in laaaaange Streifen schälen.
  • Für den Läuterzucker das Wasser mit Zucker für einige Minuten sprudelnd aufkochen und über die Rhababerstreifen geben.
  • Ungefähr 15 Minuten ziehen lassen.
  • Den Sirup abschütten und den Marzipanboden damit tränken.
  • Die Streifen vorsichtig nebeneinander auf ein Küchenpapier legen.
  • Für das Gitter etwas Frischhaltefolie kreuzen und eine kleinere Springform darauf legen, mit einem Strift den Umfang auf der Folie makieren, die Folie dann umdrehen.
  • Das Gitter aus den Rhababerstreifen legen. Den Rest trimmen und die Folie in die Form legen. Am besten einfrieren.

Zusammensetzung

  • Die kalte Sahne mit Sahnesteif aufschlagen.
  • Etwa die Hälfte der Masse in die gefrohrene, vorbereitete Gitterform geben. Die Folie darüber schlagen und für ca. zwei Stunden einfrieren.
  • Die restliche Sahne in einen Spritzbeutel mit St. Honoré Tülle geben und kalt stellen.
  • Sobald die Gittermasse angefrohren ist, aus der Folie lösen und auf den Marzipanboden stürzen. Nach Bedarf mit etwas Sprühgelatine glasieren.
  • Den Rand mit dem Spritzbeutel ausgarnieren.
  • Die Erdbeeren viertel, auf legen und mit Pistazien vollenden.

Es gibt 2 Kommentare zu diesem Rezept:

  1. Ich finde Rhababer so so lecker. Da fällt mir auch direkte noch ein Kuchen dazu ein.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Backpost

Trage Dich jetzt in meinen kostenlosen Newsletter ein und Du erhältst monatliche Updates zu neuen Rezepten und Angeboten
kuchenfee lisa backen
clock