kuchenfee lisa backen

Muss ich das Mehl wirklich sieben?

Es steht in fast jeder Rezept Anleitung „das Mehl sieben &…“. Jedoch kommt einem dann wieder die Frage „muss Ich das jetzt wirklich sieben?“ & oft passiert genau das dann nicht weil dieser Arbeitsschritt unnötig erscheint aber auch einfach nur total lästig ist.
Ich möchte hier mit die Unterschiede aufzeigen, genauso wie Vor- & Nachteile, & wann man diesen Schritt dringendst befolgen sollte.
Dieses Mehl ist offensichtlich unberührt, direkt aus der Tüte. Man sieht wie kompakt & fast schon „gepresst“ es ist.
Beim durch rühren mit einem Schneebesen wird die Struktur stark aufgelockert. Wenn die Beigabe von Backkakao, Backpulver & anderen trockenen Zutaten erforderlich ist dann hilft großzügiges rühren um alles gleichmäßiges zu verteilen. Jedoch ersetzt dies nicht das eigentliche durchsieben.
Durchgesiebtes Mehl ist locker, luftig, feinporig & super zart/fein. Mehlnester werden hier restlos aufgebrochen sodass optimales, leichter unterheben des Mehl gegeben ist. Jedoch hat nur durchsieben den Nachteil das alle Zutaten nicht gleichmäßig miteinander vermengt werden & somit ein eventuelles ungleichmäßiges backen bzw ungleichmäßige Lockerung des Kuchens daraus hervorgeht.
Die unterschiede beim backen dieses Kuchen (Sandmasse) sind jedoch wieder kaum zu sehen obwohl alle 3 Küchlein aus dem gleichen Teig entstanden sind (Butter, Zucker, Salz, Eier & Vanille zusammen verrührt & dann gleichmäßig auf die 3 Schüsseln mit den unterschiedlichen Mehlen verteilt).
Also : Muss Mehl immer gesiebt werden ???
-> Jaein.
(Meiner Meinung nach).

– Bei stark aufgeschlagen Massen aus Ei (Biskuit & Wienermasse zb.) ist es DEFINITIV besser. Die Mehlnester werden dadurch beim unterheben fast komplett vermieden, man unterbindet damit auf das ungewollte zulange unterheben des Mehles.

– Bei Rührteig oder Sandmassen ist es nicht unbedingt notwendig, jedoch eigentlich erwünschenswert da die Mehlnester auch hier wieder vermieden werden, genauso wie Backpulverklümpchen oder zb. Backkakao Stückchen. Im Endergebnis tut sich gesiebt oder ungesiebt jedoch nicht viel.

– Bei Hefeteigen oder anderen festen Teigen ist es aufjedenfall nicht nötig da das Mehl sowieso so lange eingearbeitet wird bis der Kleber des Mehles sich entwickelt. Also hier ist es nicht nötig.

Nachbacken und gewinnen!

Poste dein Foto von diesem Rezept auf Instagram und gewinne einen 5€ Gutschein. Einfach den #kuchenfeelisa benutzen und mich auf dem Bild markieren.
abonnierentortentopper teaserbackshop teaserfondant online kurs teaser

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zahlung & Versand

PayPal
Banküberweisung
Kreditkarte
Kauf auf Rechnung
ppp

Backpost

Trage Dich jetzt in meinen kostenlosen Newsletter ein und Du erhältst monatliche Updates zu neuen Rezepten und Angeboten
kuchenfee lisa backen
crosschevron-left